Underworld-Evolution

 

 

Die schöne Vampirsoldatin Selene (Kate Beckinsale) hat das Oberhaupt ihrer eigenen Spezies Viktor (Bill Nighy) getötet und befindet sich auf der Flucht - nicht nur vor ihren rachsüchtigen Freunden, sondern auch vor den alten Feinden ihrer Rasse, den Werwölfen (in diesem Universum auch Lykaner genannt). Ihr einziger Verbündeter ist der grungig-attraktive Neuhybrid Michael (Scott Speedman), der im ersten Teil durch je einen Biss der beiden Spezies zum Überwesen mutierte. Leider kommt Michael mit seinen neuen Kräften besser zu recht als mit dem ihm bisher fremden Blutdurst, so dass Selene ihm die Regeln erstmal beibringen muss. Die einzige Chance, ihre Ehre wiederherzustellen, sieht sie in der Anrufung des neuen Vampirchefs Markus (Tony Curran), dem sie die Gründe für ihre Taten darlegen will. Was Selene nicht weiß: Auch Markus ist durch eine Unachtsamkeit in der Aufweckungszeremonie zum Hybriden geworden, der eigene Machtpläne in die Tat umsetzen will und die Ermordung ehemaliger Verbündeter als Bauernopfer bereitwillig eingeht.

Und so macht Selene mit ihrer Idee ein ganz übles Fass auf. Markus weiß, dass sie Viktor aus gutem Grund tötete, aber es ist ihm egal. Skrupellos setzt er alles daran, einen Anhänger in die Finger zu bekommen, den Michael vom Lykaner Lucien geschenkt bekam. Selene und Michael heften sich an die Fersen des Über-Vampirs, um seine Machenschaften aufzudecken. Dabei müssen sie sich mit dem verstoßenen Historiker Tanis (Steve Meckintosh) und dem mysteriösen Alexander Corvinus (Derek Jacobi) auseinandersetzen. Aber letztendlich verlässt sich das außergewöhnliche Duo doch lieber auf seine Nah- und Fernkampfexpertise, um den finsteren Markus zur Strecke zu bringen.

 

(eigene Nacherzähling)

 

 

9.4.07 14:40

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen